Evangelische Kirchen

Bibel und Kelch

Die uns zugeteilten Gaben sind verschieden,
der Geist jedoch ist derselbe.
Die Dienste sind verschieden,
der Herr aber ist derselbe.
Das Wirken der Kräfte ist verschieden,
Gott jedoch ist derselbe,
der alles in allen wirkt.
Jedem wird die Offenbarung des Geistes so zuteil,
dass es allen zugute kommt.

 

1. Korintherbrief 12, 4-7
Zürcher Bibel

Evangelisch-lutherische Kirchen  

Vier Fürstentümer mit einer jeweils eigenen Kirchenverwaltung im Gebiet des heutigen Niedersachsen gab es 1815 mit dem Wiener Kongreß. Aus ihnen entwickelten sich die evangelisch-lutherischen Landeskirchen.

Selbständige Ev.-Luth. Kirche  

Ihre Ursprünge hat die Selbständige Evangelisch-Lutherische Kirche (SELK) in der Erweckungsbewegung des 19. Jahrhunderts. Nördliche Gemeinden der SELK sind über das Bundesland Niedersachsen verteilt.

Evangelisch-reformierte Kirchen  

Auf die Reformation durch Ulrich Zwingli in Zürich und Johannes Calvin in Genf gehen evangelisch-reformierte Gemeinden zurück. Davon gehören sechs zur „Konföderation reformierter Kirchen in Niedersachsen“.

Ev.-altreformierte Kirche  

Aus bekenntnismäßigen und ethischen Gründen trennten sich zehn der heute vierzehn altreformierten Gemeinden im Westen Niedersachsens zwischen 1838 und 1861 von der reformierten Mutterkirche.

Evangelische Freikirchen  

Freikirchen und andere Kirchen unterscheiden sich weniger durch spezielle Lehren. Sie zeichnen sich vor allem durch ihr jeweiliges Verständnis von Kirche und Gemeinde sowie durch ihren Frömmigkeitsstil aus.